Rollender Donner

 

 

 

Eigentlich sollte es eine Trike-Tour quer durch die Republik werden, bis nach Berlin. Nach 300 Metern war diese plötzlich zu Ende. Das kann auch erfahrenen Trikern passieren. Doch was dann kam, passiert immer nur anderen: Intensivstation, Krankenhaus, Reha, Rollstuhl.

Sein rabenschwarzer Humor half ihm dabei, wieder ins Leben zurück zu finden. Ein neues, anderes, aber nicht weniger aufregendes Leben.

 

Humorvoll-bissig erzählt er, wie sich ein Teebeutel fühlt, welches Abenteuer der Besuch eines Eiscafés sein kann, wie man im Rollstuhl abrockt - und was das Ganze mit rollendem Donner zu tun hat.

 

 

Die Links führen zu (fast) willkürlich ausgewählten E-Book Shops, die auch eine Leseprobe anbieten

 

 

Hier geht's zur Kindle-Ausgabe (.mobi)
und hier zum Rest der Welt (.epub)