Kurze Geschichten zu erzählen, das hat etwas Besonderes. Während ich in einem Roman genüsslich auf das Ziel zusteuern kann, muss ich in einer Kurzgeschichte schnell auf den Punkt kommen. Schließlich will ich ja nicht, dass meine Leser einschlafen. Jedenfalls nicht beim Lesen.

Das ist eine Sammlung meiner liebsten Geschichten. Manche behaupten, autobiografische Züge darin entdeckt zu haben. Ich glaube, dass jeder Autor seinen Figuren einen Teil von sich mitgibt.
Und sei es nur, um diese das erleben zu lassen, das man sonst nur in seiner Fantasie erlebt. Oder ist doch ein Teil selbst Erlebtes dabei? 


Und das sagt der Klappentext:

Die wirklich echten Helden sind keine besonderen Menschen. Es sind die kleinen Leute, die durch die Umstände in ihre Abenteuer hineinrutschen. Das ist es, was diese Menschen dann doch so besonders macht.

 

In noch so ungewöhnlichen Situationen noch irgendwie einen Draht zur Realität zu behalten, das ist es, was Sastres Protagonisten ausmacht. Manchmal entstehen die abgedrehtesten Abenteuer alleine dadurch.

 

Fast alle diese besonderen Leute haben noch etwas gemeinsam. Was? Finden Sie es heraus!

 

 

 

Für den Kindle

 

Für Tolino & Co.