So ein Autorenleben kann ohne Hilfe recht mühsam sein.

Beispielsweise eine gute Agentur kann einem das Leben deutlich erleichtern.
Manchmal lässt sich sogar die Eigenschaft, als Autor ein gewisses Vorbild darzustellen, dazu nutzen, um anderen ihr Leben etwas zu erleichtern.

 

Wie üblich gilt, dass ich auf die Inhalte der Seiten, auf die ich verlinke, keinen Einfluss habe und mich ausdrücklich davon distanziere.

 

Für eine bessere Welt

Mein Freund und Kollege Wolfgang Hiller alias H. L. Ween hat das Projekt Pfingstappell 2015 initiiert. Gemeinsam mit möglichst vielen Kulturschaffenden möchten wir unseren Teil dazu beitragen, diese Welt etwas menschlicher zu gestalten. 

Es ist mir durchaus klar, dass der Einzelne dieser Aufgabe relativ machtlos gegenüber steht. Niemand kann alleine die ganze Welt verbessern.
Aber - Wenn jeder die Menschen in seinem ganz persönlichen Umfeld dafür sensibilisiert menschlich miteinander umzugehen, ist schon viel getan. 
Zusätzlich sammelt die Aktion Links zu Charity-Verbänden und Organisationen, besonders zu denen abseits des Mainstreams.

(Foto: Logo der Aktion Pfingstappell 2015 - public domain)

Zum Thema "bessere Welt" hat das Online-Magazin GO-GOSSIP eine eigene Rubrik geschaffen.



Unter der Headline "Wir helfen jetzt" werden Menschen und Organisationen vorgestellt, die denjenigen helfen, die sich nicht selbst helfen können.

Hier haben Helfer die Möglichkeit, aus ihrer Sicht über ihre Motive und die Hintergründe, die sie bewegen, zu berichten.


110th, mein neuer alter Verlag. Bisher war es eine Marke der Chichili Agency, jetzt ist es das Verlagshaus. Dazu gehören die Chichili-Agency als Literaturagent und Redaktion, Buch & Stabe für alles, was aus einer Idee ein Buch macht. Und noch so einiges, das ihr bei 110th findet. 

Demnächst kommt noch ein eigener Bookstore dazu ...
 

chichili.de

 

Die Chichili Agency hält mir den Rücken frei, ich kann mich aufs Schreiben konzentrieren.

Meine Autorenkollegen stehen mir mit Rat und Tat zur Seite. Es geht eben nichts über ein funktionierendes Team, bei dem auch die Chemie stimmt.

An dieser Stelle auch ein dickes Dankeschön an Karsten Sturm für seine sensationellen Cover.


Jetzt müsst ihr nur noch meine Bücher kaufen ...




satzweiss.com

Bei Satzweiss entstehen unsere Bücher. Jedenfalls die, die nicht von 110th selbst gemacht erden. Und Ahnung vom Ganzen haben die auch noch!

 

Die haben zum Bleistift den 110 ecode erfunden. Das ist eine richtig feine Sache für E-Book-Autoren. Jetz lönnen wir unseren Lesern wieder etwas in die Hand geben - und sogar drauf signieren!

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Rollstuhlfahrer braucht man ab und zu jemanden, der dieselbe Sprache spricht. Zum Beispiel den Verein Mobil mit Behinderung e.V.